Haselnuss (Corylus avellana)

Produkt Trüffelbaum

Die Gemeine Hasel (Corylus avellana) ist ein beliebter einheimischer sommergrüner Wildstrauch, der eine Wuchshöhe von ungefähr 6 Metern erreicht und maximal 80-100 Jahre alt wird.
Charakteristisch für die Hasel ist seine Anspruchslosigkeit. Sie fühlt sich als relativ robuste Pflanze auf unterschiedlichen Standorten sehr wohl und toleriert sonnige bis halbschattige Plätze. Dementsprechend ist sie als Trüffelbaum sowohl im Garten als auch auf größeren Plantagen geeignet. Aufgrund ihres starken Ausschlagvermögens ist sie sehr schnittverträglich und kann individuell geformt werden. So kann sie als Einzelstrauch oder als Begleitvegetation unter größeren Bäumen gepflanzt werden. Darüber hinaus findet sie in Form einer Fruchthecke Verwendung und kann problemlos gemeinsam mit Hain- und Rotbuche gepflanzt werden.
Der Haselnussstrauch produziert an seinem schnell wachsenden weitstreichenden Wurzelwerk im Vergleich zu anderen Baumarten relativ frühzeitig Trüffelfruchtkörper. Es existieren Berichte, in denen bereits nach 3 Jahren die ersten Trüffel geerntet wurden.
Lohnenswert sind bei diesem Gehölz nicht nur die Trüffelernte sondern auch seine begehrten Früchte: Die Haselnüsse sind im September reif. Sie haben somit eine doppelte Ausbeute: unten die Trüffel und oben die Nüsse!

Trüffelbaum-Angebote

Den Haselnussstrauch (Corylus avellana) können Sie mit der Burgundertrüffel (T. aestivum var. uncinatum) und der Périgordtrüffel (T. melanosporum) bestellen.