Aktuelles

13.08.2019 Rekord-Trüffel auf Plantage Süddeutschland

566 Gramm wiegt diese Burgundertrüffel. Wahnsinn!!! …. und wir durften bei der Ernte dabei sein ;-)
Wie auf den Fotos zu sehen, haben wir sie angeschnitten und später auch unter das Mikroskop gelegt. Sie ist sehr reif und trotz der unglaublichen Größe unbewohnt.
Insgesamt haben wir ca. 20 kg in etwa einer Stunde aus der Plantage geholt. Und das war längst nicht alles, da wir nicht alle Bäume abgelaufen sind. Wenn man bedenkt, dass die Trüffelsaison erst jetzt begonnen hat, sind wir sehr gespannt wie es weiter gehen wird.
Wir haben die Entwicklung und Optimierung dieser Plantage in den letzten 4 Jahren vom Erstfund an mit beobachten dürfen und sind den Plantagenbesitzern sehr dankbar, dass wir hier weiteren Fragestellungen wissenschaftlich nachgehen dürfen.
Während auf fast allen Plantagen in Deutschland noch auf den Trüffel-Erstfund gewartet wird, stellen sich auf dieser Trüffel-Anlage schon weiterführende Fragen, wie z.B.:

  • Wie kann ich die Qualität der Trüffel verbessern bzw. beeinflussen?
  • Wie bekämpfe ich die Trüffelfliege?
  • Wie manage ich nebenberuflich die Ernte? Wie gehe ich systematisch noch erfolgreicher bei der Ernte vor?
  • Wie manage ich die Vermarktung im Nebenerwerb? usw.

07.2019 Trüffelbaum-Zuwachs! Linde & Schwarzkiefer

Biodiversität (biologische Vielfalt) ist nicht nur wichtig für Umwelt, Klima und Mensch, sondern fördert auch die Trüffelproduktion innerhalb von Trüffelanlagen.
Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir unseren Kunden 2 neue Baumarten anbieten können, die nicht nur sehr gute Trüffelproduzenten sind, sondern auch im Zuge des Klimawandels sehr widerstandsfähig.
Hier die links: Linde und Schwarzkiefer

19.-22.02.2019 externe Qualitätskontrolle Trüffelbäume

Ab diesem Jahr durchlaufen unsere Trüffelbäume zusätzlich zu unseren internen Kontrollen eine externe Qualitätskontrolle.
Darüber freuen wir uns riesig, denn auf diesem Wege können wir unseren Kunden noch mehr Sicherheit für unsere Qualitäts-Trüffelbäume bieten.
Die Kontrollen übernimmt der international angesehene Forscher und Experte für die Trüffelbaumzucht Gérard Chevalier.
Die Kontrollen wurden diese Woche sehr erfolgreich abgeschlossen.
Der Frühling kann also kommen und unsere Trüffelbäume können gepflanzt werden!
Nähere Informationen über unsere Qualitätssicherung finden Sie unter diesem link.

01.2019 Erweiterung Trüffelbaum-Angebot

Ab dem Neuen Jahr können Sie unsere heimische Burgundertrüffel (Tuber aestivum var. uncinatum) auch mit der Traubeneiche (Quercus petraea) und der Baumhasel (Corylus colurna) bestellen!
Wir wünschen allen Trüfflern ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

12.2018 Sendung "Trüffel - Juwel aus dem Untergrund"

Die Sendung "Trüffel - Juwel aus dem Untergrund" (von 2017), die wir zusammen mit dem Wissensmagazin Xenius auf einer bereits produktiven Plantage in Süddeutschland gedreht haben, wird wiederholt.

Sendetermin: Mittwoch, 19.12., 16:45 Uhr, ARTE - Xenius
Vorschau deutsch

auch in Frankreich wird die Sendng wiederholt: 19.12., 17:10 Uhr
Vorschau französisch

14.-16.11.2018 Trüffel-Konferenz auf Gotland - TAUESG (Tuber aestivum uncinatum European Research Group)

Das Treffen der Europäischen Forschergruppe „Tuber aestivum uncinatum“ fand in der Stadt Visby auf der schwedischen Insel Gotland satt. Der Kongress wurde auf dem Campus Gotland veranstaltet, der Bestandteil der Uppsala University ist. Unsere Forschungsgruppe Hypogäen aus Deutschland war mit 8 Mitgliedern vertreten.
Neben Vorträgen von Wissenschaftlern aus ganz Europa mit Ehrengästen wie James Trappe aus der USA, Poster Präsentationen, Exkursionen zu natürlichen Trüffelhabitaten sowie produktiven Plantagen mit Trüffelernte durch Trüffelhunde wurden wir zwischendurch immer wieder mit leckeren Trüffel-Snacks sowie Trüffel-Menüs und einem Trüffel-Dinner verwöhnt.
Herzlichen Dank an alle Teilnehmer für den aufgeschlossenen und interessanten Austausch rund um das Thema Trüffel, insbesondere zum Trüffelanbau und dem Management von Trüffelanlagen.
Besonderer Dank an die Gastgeberin Christina Wedén (Gruppenfoto unten links) für die tolle Organisation und das sehr angenehme und spannende Rahmenprogramm!

Im Anschluss an die Tagung wurde unser Aufenthalt mit dem 2-tägigen Trüffel-Festival abgerundet, auf dem ein kleiner Trüffelmarkt und weitere Trüffel-Menüs, verteilt in den Restaurants der schönen mittelalterlichen Stadt Visby, geboten wurden. Ein besonderes Erlebnis war die Trüffelmesse im Dom, in der auch unsere wissenschaftliche Gruppe aus Deutschland eine Medaille der Trüffelakademie Gotland‘s verliehen bekam und der Chor einen sehr beeindruckenden Tuber aestivum-song (Burgundertrüffel-Hymne) aufführte.

06.2018 Deutsch-Französischer Austausch über den Trüffelanbau

Unsere Forschungsreise führte uns diesmal ins Trüffelgebiet Lothringen (Frankreich). Gastgeber des Seminars war Gérard Meunier, Präsident des Trüffelverbandes Lothringen. Begleitet wurden wir außerdem von Gérard Chevalier, bekannt als der „Vater der Trüffelbaum-Mykorrhizierung“ und weltweit renommierte Trüffelanbau-Forscher (seit 1967; ehem. INRA).
Die Besichtigung zahlreicher Forschungsplantagen und Privatanlagen verschiedener Trüffelbauern hat uns bis in die späten Abendstunden mit sehr viel Gesprächsstoff gefüllt und Diskussionen angeregt.
Herzlichen Dank an unsere französischen Partner, die uns diesen Aufenthalt sehr angenehm, unterhaltsam und spannend gestaltet haben. Folgeveranstaltungen sind schon in Planung - nur durch den offenen Erfahrungs- und Wissensaustausch mit unseren Nachbarländern kann sich der Trüffelanbau in Europa erfolgreich weiter entwickeln. Das nächste Treffen wird die Forschungsgruppe Hypogäen auf deutscher Seite organisieren.

07.05.2018 Trüffelbaum-News

Die Trüffelbaumproduktion für diese Saison ist abgeschlossen.
Sie dürfen sich auf ein paar Neuheiten in unserem Trüffelbaum-Angebot freuen. Schauen Sie doch ab Herbst nochmal auf unserer Seite vorbei!

18.02.2018 Trüffel & Wein: Erfolgreicher Trüffelanbau zwischen den Weinreben im Kaiserstuhl

Fernsehbeitrag: Die Foodtruckerin. "Es gibt Pilze" - Der 3. Teil in diesem Beitrag geht über Trüffelanbau inmitten Weinreben

29.05.2017 Die Trüffelbaumschule in der WIESBADENER, das Magazin für Kunst, KulTouren und Lebensfreude

Ausgabe II/2017, S.44-45

23.02.2017 Die Trüffelbaumschule unterwegs mit ARTE Xenius auf einer deutschen Trüffelplantage

Hier der link zum Fernsehbericht:

Trüffel, Juwel aus dem Untergrund

10.2016 Die Trüffelbaumschule unterwegs mit einem Trüffelsuch-Team und der Zeitschrift "Der Hund"

Hier der Vorspann: http://www.derhund.de/auf-trueffelsuche-mit-dem-hund/
...die gesamte Reportage gibt's in der Ausgabe 01/2017 in der Zeitschrift "Der Hund".

23./24.7.2016 Sonderveranstaltung der Forschungsgruppe Hypogäen

Mit der Zielsetzung der Forschungsgruppe Hypogäen, die strenge Sammel-Gesetzgebung der Bundesartenschutzverordnung bestimmter wildwachsender Trüffelarten in Deutschland zu ändern, war ein Schwerpunkt der Veranstaltung die Kartierung von Trüffelstellen in der Pforzheimer Region. Bei der Erkundungstour am Samstag wurden von den Trüffelsuchteams eine beachtliche Anzahl verschiedener Trüffelarten gefunden:

Nr. Ascomyceten Stellen   Nr. Basidiomyceten Stellen
1 Elaphomyces granulatus 2 1 Melanogaster ambiguus 1
2 Elaphomyces muricatus 3 2 Melanogaster broomeanus 1
3 Balsamia vulgaris 1 3 Rhizopogon villosulus 1
4 Genea fragrans 1 4 Hymenogaster bulliardii  1
5 Hydnotrya tulasnei 1 5 Hymenogaster citrinus 2
6 Stephensia bombycina 3 6 Hymenogaster luteus 1
7 Fischerula macrosporum 1 7 Octavianina asterosperma 1
8 Tuber aestivum 7 8 Sclerogaster hysterangioides 1
9 Tuber excavatum 5 9 Hysterangium nephriticum 1
10 Tuber regianum 1 10 Hysterangium stoloniferum 1
11 Tuber rufum 12  
Gesamt Arten 21  
Stellen 48

 

Ein weiterer Schwerpunkt war die Beurteilung der Lebensräume von Trüffeln, um die Grundlagen für den Trüffelanbau in Deutschland weiterhin zu optimieren.

02.2016 Trüffel-Erkundungstour Frankreich & Spanien

Mit unseren zwei Trüffelhunden Sammy und Loki im Handgepäck war der Schwerpunkt der Forschungsgruppe Hypogäen diesmal, den Lebensraum von wildwachsenden Tuber melanosporum (Périgordtrüffel) in Spanien und Frankreich zu untersuchen, um daraus weitere Erkenntnisse für den Trüffelanbau in Deutschland zu gewinnen. Darüber hinaus besuchten wir die Fachschule für Trüffelanbau von Pierre Souzat in Le Montat. Schließlich führte uns unsere Reise vorbei an zahlreichen Trüffelplantagen bis hin zu den bekanntesten französischen Trüffelmärkten in Carpentras und Richerenches. Hier ein paar Eindrücke:

11.2015 Trüffelsuche im Kaiserstuhl & Markgräflerland

21./22.11.2015 Trüffelhundekurs im Kaiserstuhl

Am 21. und 22. November gab die Trüffelbaumschule zusammen mit dem deutschen „Trüffelpapst“ Dieter Honstraß in der Winzerstube „Zur Krone“ in Vogtsburg-Achkarren das erste Seminar „Trüffelsuche mit Hund“ Grundkurs 1 im Kaiserstuhl. In der darauffolgenden Woche fanden bereits 2 Kursteilnehmer ihre erste wildwachsende Burgundertrüffel - eine im Kaiserstuhl und die andere an der Schweizer Grenze bei Riehen.

Badische Zeitung Breisach

24./25.11.2015 Die Forschungsgruppe Hypogäen weist Trüffeln im Kaiserstuhl nach

Die Trüffelbaumschule hatte für den 24. und 25.11. einige Trüffelsuchteams aus der Forschungsgruppe Hypogäen in den Kaiserstuhl eingeladen, um in der klimatisch wärmsten Region Deutschlands das Trüffelvorkommen unter die Lupe zu nehmen. Ziel der Einladung war, Bereiche zu erkunden wo der Trüffelanbau möglich ist und wo nicht. Insgesamt waren 6 Suchteams, darunter 2 Trüffelhunde-Ausbilder, 7 Trüffelhunde sowie 2 zusätzliche Trüffelhunde-Ausbilder unterwegs. Trotz schlechtester Wetterbedingungen mit ständigen kalten Regenschauern konnten wir insgesamt an 20 Stellen einige wildwachsende Trüffeln nachweisen, darunter 5 verschiedene Arten. Herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle an alle, die den weiten Weg aus dem hohen Norden Deutschlands extra angereist sind, um die Trüffelbaumschule bei ihrer Erkundung zu unterstützen!

Fazit: Der kalkhaltige und lockere Lößboden in der beliebten Weinanbauregion Kaiserstuhl ist auch für den Trüffelanbau nahezu ideal geeignet.
Es ist demnach davon auszugehen, dass in Zukunft auf dem ein oder anderen brachliegenden Grundstück in dieser Region Trüffelgärten angelegt werden, denn eines ist sicher: Erlesene Weine und Trüffeln passen kulinarisch hervorragend zusammen.

25.11.2015 Die Forschungsgruppe Hypogäen weist die ersten selbstangebauten Trüffeln in Deutschland auf einer Trüffelplantage im Markgräflerland nach

Nach einer insgesamt sehr erfolgreichen Trüffel-Woche im Kaiserstuhl machte die Forschungsgruppe Hypogäen mit 4 geschulten Trüffelsuchteams noch einen gezielten Abstecher zu einer Trüffelplantage im Markgräflerland, die vor 7 Jahren gepflanzt wurde. Und es lohnte sich: Wir konnten auf der Plantage an 2 Stellen auf Anhieb Burgundertrüffeln (Tuber aestivum var. uncinatum) nachweisen. Die Freude aller war riesig! Den Erstfund erbrachte Itze Riemeyer aus Bohmte mit seinem Hund „Sammy“, den Zweitfund Simone Schmidt aus Hannover mit ihrem Lagotto „Loki“. Insbesondere der Plantagenbesitzer Miro und seine Frau Anja waren begeistert, lagen sie doch in dem Irrglauben auf ihrer Plantage wachsen (noch) keine Trüffeln. Der Größe der Trüffeln nach zu urteilen (die 3. gefundene Trüffel wog 46,7 g!) sowie dem ausgeprägtem brulé um die Trüffelbäume ist davon auszugehen, dass hier schon seit mind. 1-2 Jahren Trüffeln wachsen.

Fazit: Überprüfen statt Glauben!
Neben der Anlage von Trüffelplantagen in Deutschland ist es enorm wichtig, ausreichend Trüffelhunde bzw. Erntehelfer auszubilden. Denn was nutzen all die Plantagen, wenn die edlen Knollen dann nicht gefunden werden?
Der erste Schritt ist bereits getan: Der Plantagenbesitzer hatte eine Woche zuvor mit seinem Hund an dem Grundkurs „Trüffelsuche mit Hund“ im Kaiserstuhl teilgenommen.